Es lohnt sich auch…

… nur kurze Momente zu nutzen für Bilder oder Spaziergänge. Ich war die Tage für einen kurzen Moment von weniger als einer Stunde in Potsdam Park Sanssouci unterwegs. Viele Bilder hatte ich nicht gemacht, doch die, die entstanden sind, mit diesen bin ich durchaus zufrieden. Darunter war auch dieses Bild einer Nebelkrähe entstanden, die sich fleißig präsentiert hatte. Als Brennweite dienten 135 mm in Form eines einfachen, alten 4-Linsen Objektivs.

Was lernen wir dabei? Es lohnt sich, trotz langer Anreise, auch für kurze Momente einfach die Zeit draußen zu verbringen. Vielleicht gibt es ja auch erst keine Anreisezeit, wenn es vor der eigenen Haustür losgeht.

Liebe Grüße wünscht
Kevka Bluebird.

Experimente und Selbstdarstellung

Hello again!

Ich habe mittlerweile an die Stunde Videomaterial zusammengesammelt und im Hinterkopf stets das Ziel gehabt: Wird Zeit für ein neues Video. Soweit ist es jedoch nie gekommen bisher und das lag meist daran, das ich mit meinem Quellmaterial bei der Sichtung daheim unzufrieden war. Es fehlte dieser “Kick” den ich mir von Videos irgendwie wünsche.

Das heißt, weiter am Stil und Möglichkeiten feilen und zusehen, das es irgendwie einen Fortschritt gibt, nicht?

Ganz umsonst waren die ganzen Tage jedoch nicht. Ich fand auf einer unbekannten Wanderroute einen interessanten Nebenpfad und irgendwie fehlte selbigen etwas. Wechselhaftes und schwieriges Licht war durchaus vorhanden und ebenso diverse Texturen. Irgendwie hab ich noch nicht das gefunden, womit ich absolut zufrieden wäre und ein Zwischenfazit sieht wie folgt aus:

Weiterlesen