Unsinn

[Photo] Mein kleiner Krieg mit der Peoplephotographie

“Der Mensch ist, zusammengefasst, Farbe und Leinwand gleichermaßen.” Somit wohl auch unbestreitbar Teil eines künstlerischen Ausdrucks. Warum ich mich auf einen kleinen “Kriegspfad” mit der Peoplephotographie befinde? Sie ist, bis auf wenige Ausnahmen, eine dirigierte Form des Ausdrucks. Insbesondere in der Photographie von Modellen, welche Anweisungen erhalten um sich auf die eine oder andere Art …

[Photo] Mein kleiner Krieg mit der Peoplephotographie Weiterlesen »

Trend der Woche: “What’s in my bag?”

Moin! Ich hatte vor einiger Zeit in meinem Beitrag “Epoche der Tutorials” (*1) über die verwunderliche Natur einiger YouTube-Kanäle berichtet, die ihre Kreativität vermutlich darin verortet sehen, das aufzugreifen, was bereits existiert. Nun scheint es, zumindest den “Empfehlungen” und “Neuen Uploads” nach zu urteilen, ein neuer Trend zu sein, im noch recht jungen Jahr 2018 …

Trend der Woche: “What’s in my bag?” Weiterlesen »

Gedankenfieber #1 – Die Sättigung und Kunst

Der Begriff ‘Kunst’ und insbesondere die herrliche, oft gestellte Frage: “Was ist Kunst?” hatte mich auch heute wieder beim stöbern im Netz begleitet. Mitnichten könnte ich je behaupten, was ich tue, würde diesen gewaltigen Aspekt der Kultur in Form von Kunst als Lichtmalerei auch nur im Ansatz gerecht werden. Erfüllt es das bei kritischer Betrachtung …

Gedankenfieber #1 – Die Sättigung und Kunst Weiterlesen »

Rollenspiel und die fehlende Trennung – Erster Akt

Wie? Ein großer Mann? Ich sehe immer nur den Schauspieler seines eigenen Ideals. – Friedrich Nietzsche, Jenseits von Gut und Böse (1886) Vor Jahren hörte ich davon, dass das Rollenspiel wie man es aus virtueller Runde in verschiedenen Titeln kennt, mitunter eine heruntergebrochene Reflexion der eigenen Absichten ist. Ein Schauspiel, das den Schauspieler selbst darstellt …

Rollenspiel und die fehlende Trennung – Erster Akt Weiterlesen »