Rollenspiel und die fehlende Trennung – Erster Akt

Wie? Ein großer Mann? Ich sehe immer nur den Schauspieler seines eigenen Ideals.
– Friedrich Nietzsche, Jenseits von Gut und Böse (1886)

Vor Jahren hörte ich davon, dass das Rollenspiel wie man es aus virtueller Runde in verschiedenen Titeln kennt, mitunter eine heruntergebrochene Reflexion der eigenen Absichten ist. Ein Schauspiel, das den Schauspieler selbst darstellt und weniger seinen Charakter. Ich frage mich, sollte es nicht in erster Instanz um den Charakter selbst gehen? Eine Möglichkeit vielleicht sogar selbstkritisch mit sich ins Gericht zu gehen? „Rollenspiel und die fehlende Trennung – Erster Akt“ weiterlesen

EA und das liebe Geld

Im Netz ist gerade eine Petition unterwegs, die sich der Sache rund um Lootboxen und das melken von Spielen annimmt. Hier mehr im Bezug zu Electronic Arts (EA). Ich habe mein Beitrag als Stimme geleistet und es ist wich oh, auch sich selbst zu beteiligen wenn man mit dem Inhalt der Petition sich im Einklang befindet.

Doch seht selbst oder teilt es zumindest um Stimmen zu fokussieren:

https://www.change.org/p/lucasfilm-revoke-ea-s-star-wars-license